PowerShell – Tipps zur Formatierung von Zahlen und Datum

Die PowerShell stellt zur Formatierung der Ausgabe den FormatOperator “-f” zur Verfügung.

Zahlen

Lassen Sie sich Pi berechnen. An diesem Beispiel werde ich die Funktion des FormatOperators zeigen.

Ausgabe_Tipp_1

Nun lassen wir Pi nur mit zwei Kommastellen anzeigen:

Ausgabe_Tipp_2

Die “0” steht lediglich für einen Platzhalter, den Pi mit Leben füllt. Das Format wird nach dem Doppelpunkt angegeben, wobei “#” als sogenannter DigitPlaceholder dient. Man könnte auch einen ZeroPlaceholder verwenden, um z.B. führende Nullen einzufügen.

Ausgabe_Tipp_3

Mit der “-10” kann noch die Feldbreite bestimmt werden, wobei das “-” dann für “linksbündig steht. Der Wert ist optional.

Ausgabe_Tipp_4

 

Datum und Uhrzeit

Zunächst mal wird die Uhrzeit und das Datum in eine Variable eingelesen.

$date = get-date
Beim Einlesen können natürlich auch schon entsprechende Formate definiert werden. Darauf verzichte ich aber vorerst, da ich ja die Darstellung zeigen möchte. Hier aber eine Liste von Optionen.
get-date -Uformat %A   # Wochentag - Name
get-date -Uformat %u   # Tag der Woche - Zahl (Montag = 1)
get-date -Uformat %d   # Monatstag - Zahl 
get-date -Uformat %j   # Tag des Jahres - Zahl
get-date -Uformat %p   # AM oder PM
get-date -Uformat %r   # Zeit im 12-Stunden Format
get-date -Uformat %R   # Zeit im 24-Stunden Format - ohne Sekunden
get-date -Uformat %T   # Zeit im 24-Stunden Format - mit Sekunden

Das Datum, und die Uhrzeit lassen sich über den -f Parameter ebenso formatieren, wie auch im Beispiel vorher die Zahl Pi. Die “0” gilt im Beispiel wieder für den Platzhalter.

Nur das Datum

Ausgabe_Tipp_5

Oder nur die Uhrzeit.

Ausgabe_Tipp_9

Oder beides

Ausgabe_Tipp_10

Um diese Platzhalter Funktion vielleicht etwas deutlicher zu machen, hier eine Variante zur Kombination von Text und Datum. Die “0” ist der Platzhalter für “Heute ist der” und die “1” für das Ergebnis von (Get-Date). Achten Sie beim Datumsformat auf Groß- und Kleinschreibung. “MM” steht z.B. für Monat, wobei “mm” für Minuten steht. Weitere Information dazu erhalten Sie hier.

Ausgabe_Tipp_6

Um das Datumsformat entsprechend länderspezifisch aufzubereiten, kann das CulturInfo-Object verwendet werden. Dazu wird allerdings das Datum in einen String gewandelt. Hier ein Beispiel dazu.

Ausgabe_Tipp_7

Dieses CultureInfo-Object kann auch für Währungen verwendet werden.

Ausgabe_Tipp_8

Das “C” ist ein Formatspecifier, der einen Wert gemäß der CultureInfo in die “entsprechende” Währung umwandelt.

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.